CROGBRGERITA
Olivenöl, Die Ölmühle Al Torcio, Novigrad, IstrienDer Herstellungsprozess von Olivenöl geht in zwei Phasen vor sich. In der ersten Phase wird die gesunde Olivenfrucht zerschlagen und zerkleinert, und in der zweiten Phase quetscht man die Fruchtmasse und gewinnt so reines Olivenöl. Die kalte Pressung ist die sauberste Technologie der Olivenverarbeitung.

Das Olivenöl wird je nach Qualität in einige Güteklassen eingeteilt:

Natives Olivenöl Extra
Das native Olivenöl extra (olio di oliva etxtravergine) wird nach der ersten Pressung der gesunden Olivenfrucht gewonnen. Sein Säuregehalt (FFA) übersteigt nicht 0,8%. Neben der Erfüllung der chemischen Parameter muss das Öl zusätzlich noch eine organoleptische Prüfung durchlaufen, und darf keinen ölfremden Geruch aufweisen. So ist beispielsweise ein „natives Olivenöl extra veredelt mit Rosmarin“ kein echtes natives Olivenöl extra.

Natives Olivenöl
Das native Olivenöl (vergine) wird nach der ersten Pressung mäßig guter Olivenfrucht gewonnen, so dass sein Säuregehalt im Verhältnis zum nativen Olivenöl extra etwas höher liegt, aber der Gehalt der Fettsäuren übersteigt nicht 2%.

Olivenöl
Das Olivenöl wird durch Mischungen aus raffiniertem Olivenöl mit einem bestimmten Anteil von nativem Olivenöl extra gewonnen, um eine Verbesserung von Farbe und Geschmack zu erreichen, und der Säuregehalt des so hergestellten Öls liegt bei 5%.
Al Torcio © 2012 All right reserved. Created by ProBIz